News

Agent 00 – Die Spülfilm-Gewinner stehen fest

Unter dem Motto „Denk KLObal, schütz‘ den Kanal!“ rief die Gemeinschaft Steirischer Entsorger (GSA) zum großen Filmclip-Wettbewerb auf. Viele junge steirische Kreative zeigten Ideenreichtum, um mit ihren Beiträgen auf die Wegwerfproblematik über den Kanal hinzuweisen. Für die drei Sieger gab es je ein iPhone4.

Mission „Rohr frei“. Julia Schneeberger (Graz), Martin Hochenwarter (Graz) undMarkus Skergeth (Lebring) waren in auf-klär-ender Mission unterwegs. Ob KLOmödie oder HorROHR, die Toilette spielte bei jedem der drei Filme (Nach einer guten Portion Fischstäbchen…, Das WC als Mistkübel zu benutzen hat Folgen… und Spürt den Sound eures eigenen WCs) die Hauptrolle!

Ihr Ziel, kreativ auf die Wegwerfproblematik sowie die gedankenlose „Müllentsorgung“ über den Kanal hinzuweisen und mit lustigen Clips die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung hinsichtlich des Themas „Das WC ist kein Mistkübel!“ zu verstärken, hatten sie eindeutig erreicht.
Die originellen Ideen überzeugten auch die Fachjury. Als Belohnung gab es drei iPhone4, die von GSA-Obmann Dipl-Ing. Franz Hammer und Michael Lechner überreicht wurden.

Diese ausgezeichnete Aktion soll jedenfalls im Oktober und November dieses Jahres an den steirischen Schulen weitergeführt werden.

Infos auf www.gsa.or.at oder www.antenne.at

 

v.li.n.re.: Michael Lechner (Initiator der Kampagne), Nicole Retter (Firma grün), Julia Schneeberger, Antenne Moderator Martin Moser, Martin Hochenwarter, Markus Skergeth und GSA-Obmann Dipl.-Ing Franz Hammer | © Fotos: Wolf